Gott glaubt an den Menschen

Gott glaubt an den Menschen

Mouhanad Khorchide, Gott glaubt an den Menschen – Mit dem Islam zu einem neuen Humanismus

268 Seiten, Verlag Herder GmbH, Freiburg im Breisgau 2015

Der islamische Theologe und Soziologe, seit 2010 Professor für Islamische Religionspädagogik an der Universität Münster, ist ein prominenter Vertreter eines modernen Islams. Seine These: „Wir brauchen einen globalen Humanismus, der die Menschen als weltumspannende Familie würdigt.“ Nach seiner Überzeugung kann der Islam hierzu deshalb einen entscheidenden Beitrag leisten, weil seine Grundlage der Glaube an einen barmherzigen Gott ist, der uns in unserem Menschsein würdigt. Da der Islam kein Lehramt kennt, komme es darauf an, dass jeder Moslem / jede Muslima neu danach fragt, wie der Koran zeitgemäss interpretiert werden soll. In dieser Notwendigkeit sieht Khorchide eine große Chance für einen zeitgemäßen Islam.

Ausgehend von Gott als „absoluter Humanist“ und der menschlichen Freiheit, beschreibt Khorchide zunächst die Wesenszüge des Humanismus und seine geschichtliche Entwicklung. Dem folgt eine kritische Würdigung des Islam in seiner historisch gewachsenen Prägung. Hierbei geht Khorchide besonders auf das ambivalente Verhältnis zur Gewalt ein. Abschließend begründet der Autor ausführlich, weshalb der Islam ein wichtiger Beitrag für den Humanismus bieten kann.

Ein mutiges und ermutigendes Buch!