Scharia – der missverstandene Gott

Scharia – der missverstandene Gott

Mouhanad Khorchide (2013), Scharia – der missverstandene Gott. Der Weg zu einer modernen islamischen Ethik

232 Seiten, Verlag Herder GmbH, Freiburg im Breisgau 2013

Der islamische Theologe und Soziologe, seit 2010 Professor für Islamische Religionspädagogik an der Universität Münster, ist ein prominenter Vertreter eines modernen Islams. Auf der Basis seines in >Islam ist Barmherzigkeit< entwickelten Gottesverständnisses, das von einem liebenden Gott der Barmherzigkeit ausgeht, beschreibt Khorchide in diesem Buch die ethischen Konsequenzen aus dem Verständnis eines liebenden Gottes.

„Das Herz muss lernen, zu lieben, zu vergeben, zu opfern, aber auch das Schöne zu schmecken, Liebe zu schmecken, Gott zu schmecken, Demut zu erfahren… Liebe ist kein Lippenbekenntnis, sowohl sie zu geben als auch sie zu empfangen muss durch Erfahrung gelernt und geübt werden. Das ist religiöse Erziehung, das ist Erziehung zum Menschsein.“

Ein Buch, lesenswert auch für Suchende und Interessierte anderer Religionen.